Darstellung Tod im Kölner Dom
Darstellung Tod im Kölner Dom

24.11.2017 - 02:00

Prof. Dr. Ansgar Franz "Mitten wir im Leben sind mit dem Tod umfangen"

Theologe über die "Ars moriendi" in christlichen Gesängen aus drei Jahrhunderten.

Der Tod ist nicht erst eine Bedrohung am Ende des Lebens, sondern die Bedrohung in Gestalt der Todesgewissheit ist jetzt und jederzeit da – „mitten im Leben”. Ansgar Franz, Professor für Homiletik im Fachbereich Kath. Theologie der Universität Mainz, geht in seinem Vortrag dem Motiv in drei Gesängen nach: Der Antiphon "Media vita in morte sumus" (11. Jh.), dem Lied des Reformators Martin Luther "Mitten wir im Leben sind mit dem Tod umfangen" (16. Jh.) und dem Lied des ehemaligen Frankfurter Stadtjugendpfarrers Lothar Zenetti "Wir sind mitten im Leben zu Sterben bestimmt" (20. Jh.).

Seinen Vortrag hielt Prof. Franz im November 2017 im Domforum Köln.