28.03.2011 - 17:15

Helmuth James und Freya von Moltke "Abschiedsbriefe aus dem Gefängnis Tegel 1944-45"

Freya von Moltke ist eine der großen Widerstandskämpferinnen gegen das NS-Regime gewesen. Sie hat ihr Leben dem Ideal verschrieben, dass alle Menschen erfahren sollen, was genau damals geschah und dass die Fehler der Vergangenheit nicht noch einmal gemacht werden.

Am 29. März wäre sie 100 Jahre alt geworden. Im Domforum Köln wurden im Rahmen einer Veranstaltungsreihe wichtige Dokumente der Kriegsjahre vorgestellt: Es ging um die Briefe, die Freya ihrem Mann Helmuth James von Moltke ins Gefängnis geschrieben hat. Wichtige Zeugen aus einer schwierigen Zeit.