16.07.2009 - 16:45

Günther Bernd Ginzel und Matthias Kopp Papst Benedikt XVI. im Heiligen Land

Die Reise Papst Benedikts XVI. im Mai des Jahres in den Nahen Osten wurde von der Öffentlichkeit mit einer Spannung erwartet, wie es kaum zuvor bei einer anderen Visitation der Fall gewesen war.

Sowohl der Vergleich zum Besuch seines Vorgängers vor neun Jahren als auch vorangegangene Ereignisse, die für einige Verstimmungen gesorgt hatten, führten zu großen Erwartungen, die manchmal auch überzogen waren. Günther Bernd Ginzel, jüdischer Publizist und Matthias Kopp, Pressesprecher der Deutschen Bischofskonferenz haben die Nahost-Reise des Papstes genau beobachtet und berichten über ihre eigene Sichtweise der einzelnen Stationen. In den Auszügen aus dem Diskussionsabend am 15. Mai im Kölner Domforum kommen beide Positionen abwechselnd zu Gehör.