05.01.2009 - 13:37

Dr. Ralph Bergold "Was glaubt, wer nicht glaubt?"

"Was glaubt, wer nicht glaubt?" Wer so fragt, geht davon aus, dass das Thema Glaube bzw. Nichtglaube heute wieder aktuell geworden ist. Schaut man sich den Büchermarkt an, hat man den Eindruck, dass das Thema Religion und Glaube wieder ein öffentliches Thema geworden ist.

Es ist eine neue Nachfrage nach Religion spürbar und beobachtbar, dem sich ein entsprechendes Angebot von religiöser Ware jenseits von Kirche und Glaubensgemeinschaft anlehnt und für ein individuelles "Do-it-yourself"-Aneignungsverfahren Versatzstücke aus Mystik, Spiritualität, Esoterik, Therapie bereit stellt. Von einer Rück- oder Wiederkehr der Religion ist hier nicht zu sprechen - eher von einem wiederkehrenden Interesse an Religion. Parallel dazu erlebt die Religionskritik eine Renaissance. Schnell ist also auch die Rede von der Wiederkehr des Atheismus. Dieser "Atheismus" war Thema der 2. Bad Honnefer Disputatio im vergangenen Oktober. Dr. Ralph Bergold, Direktor des KSI und Veranstaltungsleiter hielt den Einführungsvortrag der die spannende Frage aufwirft: Woran glaubt der, der nicht glaubt.