09.07.2009 - 15:29

Christian Feldmann Adolf Kolping - Ein Vorbild der Solidarität für die heutige Zeit

Armut, Arbeitslosigkeit, soziale Unruhen, alles das sind Worte, die uns in dieser Zeit immer wieder begegnen. Die Sozialenzyklika des Papstes wird gerade von in diesem Bereich engagierten Kreisen wohlwollend zur Kenntnis genommen. Vor 160 Jahren war es Adolf Kolping, der in einer ähnlichen Situation Antworten auf die soziale Frage suchte und mit seiner Gründung des "Katholischen Gesellenvereins" einen Meilenstein in der katholischen Soziallehre setzte.

Aber auch seine eigene Biografie ist von harter Arbeit und Entbehrung sowie Widerstand mit Missbilligung gekennzeichnet. Oft genug hat Adolf Kolping daher das „verlogene Fassadenchristentum des Bürgertums" kritisiert, ohne etwas mit den Revolutionären gegen die Gesellschaft gemein haben zu wollen. Christian Feldmann hielt seinen Vortrag Anfang Mai 2005 im Domforum Köln.