25.06.2010 - 10:08

Nachrichtenarchiv 25.06.2010 10:08 Altiplano

Eine im Irak traumatisierte belgische Fotografin verliert ihren Mann, der als Arzt den Bewohnern eines durch Quecksilber verseuchten Dorfes in Peru beisteht. Sie reist in die Anden, wo sie im unerklärten Krieg der Silberminen gegen die Bevölkerung ihr Trauma überwindet und Partei ergreift. Ein ebenso diskretes wie vielschichtiges Drama um existenzielle Daseinsfragen, wobei vor allem die ins Surreale spielende Bildsprache das reale Geschehen in suggestive Seelenlandschaften überführt.