22.12.2018 - 08:00

Bischöfe im Advent Erzbischof Burger über das Bekenntnis zur Kirche

Jeden Tag ein Impuls: Die deutschen Bischöfe haben für DOMRADIO.DE ihre Gedanken zum Advent formuliert. Für den Freiburger Erzbischof Stephan Burger ist der Advent die Gelegenheit, "sich neu zu Christus zu bekennen".

In unserer Gesellschaft wird immer wieder Zivilcourage eingefordert. Das heißt: zu seinen Überzeugen zu stehen, für Benachteiligte einzutreten, für die Wahrheit einzustehen. Dazu braucht es Mut.

Im Blick auf den Advent kann das für uns als Gläubige heißen, sich neu zu Christus zu bekennen, zu seiner Menschwerdung stehen, zu ihm, der uns eine frohe Botschaft gebracht hat.  Denn Christus will bei uns ankommen. Das heißt natürlich auch, sich zu seiner Kirche zu verhalten, zu dieser Kirche zu stehen. Eine Kirche, die menschliche Fehler und Schwächen zeigt. Schuld und Sünde befindet sich in dieser Kirche. Und dennoch: Diese Kirche hat den Auftrag die Botschaft Jesu in die Welt hineinzutragen. Sie hat den Auftrag, zur menschgewordenen Liebe Gottes zu stehen und diese zu verkünden.

Dazu braucht es Mut, auch gerade in unserer Zeit. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine gesegnete Adventszeit.

(DR)