domradio.de überträgt täglich live aus dem Kölner Dom
domradio.de überträgt täglich live aus dem Kölner Dom

10.12.2017 - 10:00

Kapitelsamt im Kölner Dom Zweiter Adventssonntag

DOMRADIO.DE übertrug im Internet-TV am zweiten Adventssonntag das Kapitelsamt aus dem Kölner Dom mit Dompropst Gerd Bachner, der Johannes den Täufer in den Vordergrund seiner Predigt stellte.

In seiner Predigt ging er der Frage nach, welche Bedeutung Johannes der Täufer für uns heute hat.  Er sei in der Adventszeit eine wegweisende Lichtgestalt. Besonders in den politischen Beziehungen könne er als Vorbild dienen. Denn in manchen Staaten der Erde treffe das für die Diplomatie wichtige Wort "Berechenbarkeit" nicht mehr auf jede politische Persönlichkeit zu.

So betonte Dompropst Bachner, dass verantwortungsvolles Handeln nur dann möglich sei, wenn das Gegenüber ein berechenbarer Mensch sei – im politischen, gesellschaftlichen, aber auch familiären Umfeld. Johannes der Täufer sei so eine berechenbare Person. "Man weiß, wo man bei ihm dran ist, man weiß, wofür er steht und für wen er spricht", so Bachner. Die musikalische Begleitung übernahm das Vokalensemble Kölner Dom unter der Leitung von Eberhard Metternich.

Wiederkunft Christi und Ende der Welt: das sind Ereignisse, die unsere Vorstellungskraft übersteigen. Der Christ weiß darüber das Wesentliche: dass die Geschichte dieser Welt die Geschichte Gottes ist, dass Gott die Welt vollenden will, nicht zerstören. Und dass die Offenbarung der Herrlichkeit Gottes nicht ein stumpfes, blindes Ereignis sein kann; sie wird von denen vorbereitet und auch jetzt schon erfahren, die sich Gott zuwenden mit der ganzen Kraft ihres Lebens.

aus: Schott-Messbuch

(DR)