18.08.2019 - 10:00

Kapitelsamt im Kölner Dom Zwanzigster Sonntag im Jahreskreis

DOMRADIO.DE hat am zwanzigsten Sonntag im Jahreskreis das Kapitelsamt – zugleich Mitsing-Hochamt – aus dem Kölner Dom übertragen. Zelebrant war Domkapitular Hans-Josef Radermacher. 

Zusammen mit vielen Sängerinnen und Sängern aus dem Erzbistum sang die Domkantorei Köln unter der Leitung von Winfried Krane die Missa in C, KV 259 (Orgelsolo-Messe), von Wolfgang Amadeus Mozart. An der Orgel und am Continuo: Winfried Bönig und Edgar Zens.

"Ich bin gekommen, um Feuer auf die Erde zu werfen. ..." (Lk 12,49)

Auslegung zum Sonntagsevangelium von Peter Köster

Von der Sendung Jesu her liegt es nahe, dass mit dem Feuer, das er auf der Erde entfachen will, der Heilige Geist als Gabe des Auferstandenen gemeint ist. Dieses Ziel steht noch aus. Deshalb verlangt ihn so sehr danach, seine Sendung zu vollenden. Mit dem Bild des Feuers verbindet sich auch die Vorstellung von einem schmerzhaften Läuterungsvorgang, so als würde Jesus sein Todesschicksal voraussehen und die Konsequenzen, die sein Weg für alle hat, die ihm nachfolgen. Von daher wird auch die angstvolle Bedrängnis verständlich, die ihn umtreibt, bis diese „Taufe“ an ihm vollzogen ist.

Aus: Magnificat. Das Stundenbuch. August 2019