24.09.2008 - 17:26

Zelebrant: Dompropst Dr. Norbert Feldhoff Pilgeramt zur Eröffnung der Domwallfahrt

In Köln ist am Mittwochabend die diesjährige Domwallfahrt eröffnet worden. Sie dauert bis Sonntag und steht unter dem Leitwort "Geht hinaus in die ganze Welt und verkündet das Evangelium allen Geschöpfen". Dompropst Norbert Feldhoff rief in seiner Predigt im Dom die Gläubigen auf, ihrer engsten Umgebung Zeugnis von ihrem Glauben zu geben. Die Wallfahrt sei nicht am Ende, wenn die Pilger in den Dom kämen und den Schrein der Heiligen Drei Könige sähen. "Je enger wir Christus hier begegnen, desto dringender müssen wir den Anruf spüren, dass er uns in alle Welt sendet", so Feldhoff.

Für die Christen im Erzbistum bedeute «alle Welt» nicht Afrika oder Asien, sagte der Dompropst. «Es ist unsere Alltagswelt gemeint in Köln, Wuppertal, Solingen, Remscheid oder Euskirchen.» Oft habe man den Eindruck, dass das missionarische Bewusstsein der Christen verschwunden sei. Das solle die Kölner Domwallfahrt ändern. Am Ende des Gottesdienstes wurde mit einer Prozession der Pilgerweg eröffnet. Er führt innerhalb der Kathedrale zum Dreikönigenschrein, der Mailänder Madonna und dem Gerokreuz.