27.04.2012 - 08:26

Vierter Ostersonntag im Kölner Dom "Damit die Menschen nicht nur Bahnhof verstehen"

Für Prälat Josef Sauerborn beantwortet die Heilige Schrift die existenziellen Fragen des Lebens. Die Stimme aus dem Evangelium habe ihn selber nie losgelassen, so der Kölner Domkapitular: Diese sei nicht nur Antwort, "sie lebt Antwort".

"Wie kann man ohne eine Antwort nach dem Sinn des eigenen Daseins leben?", fragte Sauerborn in seiner Predigt am Sonntagmorgen (29.04.2012) vor den Gottesdienstbesuchern im Kölner Dom. Journalisten, Philosophen und andere Vertretern der Gesellschaft hielten heute nicht mehr viel von der Frage.

Ihm selber mache die Stimme des Evangeliums klar, "wie ich in dem Durcheinander der Geschichte Gott suchen muss. Wenn ich diese Stimme höre, höre ich Gott. Wenn ich Gott gefunden habe, habe ich den Sinn meines Lebens gefunden - und damit auch die Antwort auf den Tod, das ewige Leben."

Wer diese Stimme höre, könne sich nicht mehr heraushalten. "Wer diese Stimme hört, muss selbst zu einer Stimme werden, damit die Menschen nicht nur Bahnhof verstehen", endet Sauerborn.