17.10.2011 - 10:49

Pontifikalamt aus der Basilika St. Ursula in Köln Patronatsfest der Heiligen Ursula

domradio.de überträgt am Freitag ab 18 Uhr das Pontifikalamt aus der Basilika St. Ursula in Köln. Anlass ist das Patronatsfest. Es zelebriert Weihbischof Dr. Klaus Dick. Es singt der Chor von St. Ursula/St. Andreas. Die musikalische Leitung hat Regionalkantor Michael Kuhlmann. An der Orgel ist Daniel Kirschmann. Sie hören die gesungene Messe "Princeps Pacis" von W.L. Webber.

St. Ursula liegt unmittelbar in der Nähe des Domes und zählt zum Kranz der großartigen romanischen Kirchen. Sie hat ihren Ursprung in der spätantiken Christenheit. Das bestätigt die Clematiusinschrift, die sich im Chorraum befindet.
--St. Ursula hat als Stadtpatronin eine große Bedeutung für Köln. Selbst das Stadtwappen erklärt sich durch die legendären "11.000" Jungfrauen. Ein besonderes "Highlight" stellt der Ursula-Zyklus dar, der im Jahre 1456 von Jan van Scheyven fertig gestellt wurde. Der Künstler aus der Schule Stephan Lochners illustrierte die Ursula-Legende in 30 Szenen auf 24 Tafeln. Die "Goldene Kammer" erinnert eindrücklich an die Märtyrer der frühen Christen.
--Symbolisch mit Worten hält eine andere Kammer als Gedenkstätte die Erinnerung an die Märtyrer des 20. Jahrhunderts wach.