Dreikönigsschrein bei der Vigil der Jugend 2019
Dreikönigsschrein bei der Vigil der Jugend 2019

25.09.2021 - 21:00

Übertragung der Vigil bei der Dreikönigswallfahrt Feier der Jugend

DOMRADIO.DE übertrug am Samstag der 25. Woche im Jahreskreis die Vigil der Jugend bei der Dreikönigswallfahrt. Diözesanjugendseelsorger Pfarrer Tobias Schwaderlapp und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend luden dazu ein.

Musikalisch wird der Gottesdienst durch die Band "Die Kirchen-Combo" gestaltet.

Bis zum 20. September konnten sich Jugendliche und junge Erwachsene für den Gottesdienst im Kölner Dom anmelden, um persönlich mitfeiern zu können – ab 21 Uhr überträgt DOMRADIO in Ton und Bild.

Jedes Jahr feiern junge Menschen bei der Dreikönigswallfahrt mit der Vigil einen besonders gestalteten Gottesdienst: "Am letzten Wochenende im September feiert der Dom traditionell "Kirchweih" - ein Fest des Glaubens, ein Moment innezuhalten und wie die Heiligen Drei Könige bewusst nach Jesus Christus Ausschau zu halten, seinem Stern zu folgen und das Wirken Gottes im eigenen Leben zu entdecken, gleichzeitig miteinander in Gemeinschaft als jungen Christ/innen verbunden. Am 25. September 2021 blicken wir aus unterschiedlichen Perspektiven auf unser Leben und unseren Glauben - oben und unten, nah und fern, eng und weit, klein und groß, allein und gemeinsam. Den Blick nach oben in den Himmel zu richten, seinen Stern an unseren Himmeln, sein Wirken in unseren Leben zu erkennen, eröffnet die Option des Ganz-Anderen und umgekehrt der Blick aus der Höhe hinunter auf uns selbst wirft eine himmlische Perspektive auf unser Leben; gleichzeitig können wir nach links und rechts schauend unsere Gemeinschaft, als Menschen, als Christ/innen, als Geschwister wiederentdecken. Vor allem diese horizontale und vertikale Dimension unseres Christseins, symbolisiert in den Balken des Kreuzes, wollen wir in diesem Jahr aufgreifen und erfahrbar machen."

Bei dieser Vigil-Feier wird auch Pfarrer Regamy Thillainathan als Leiter der Diözesanstelle für Berufungspastoral verabschiedet, er leitet seit kurzem als Regens die Priesterausbildung im Erzbistum Köln und ist Direktor des Erzbischöflichen Theologenkonvikts Collegium Albertinum in Bonn.

(DR)