Kölner Dom
Kölner Dom

24.01.2021 - 10:00

Kapitelsamt im Kölner Dom Dritter Sonntag im Jahreskreis

In seiner Predigt sprach Domkapitular Günter Assenmacher über den Verlauf der Zeit. Die Sanduhr zeige uns, die Zeit ist ein Ablauf, unsere Zeit ist bemessen. "Doch sooft wir die Heilige Messe feiern treten wir in das Geheimnis der Ewigkeit ein."

DOMRADIO.DE übertrug am dritten Sonntag im Jahreskreis das Kapitelsamt aus dem Kölner Dom mit Domkapitular Günter Assenmacher. Kantor: Oliver Sperling. An der Orgel: Winfried Bönig.

Zum Sonntagsevangelium (Mk 1,14-20)

An fast allen Sonntagen des Lesejahres B wird das Evangelium nach Markus gelesen, das älteste Zeugnis der urchristlichen Überlieferung über Jesus. Markus fasst die Verkündigung Jesu in dem Wort "Evangelium" zusammen. Aber Jesus selbst, der Gekreuzigte und Auferstandene, ist auch der Inhalt dieses Evangeliums; er selbst ist das "Evangelium Gottes", die gute Botschaft, die uns von Gott her zugesprochen wird. – Mit dem Auftreten Jesu in Galiläa ist das Reich Gottes, die Herrschaft Gottes nahe gekommen. Jesus selbst führt sie herbei. Er ruft die Menschen zur Umkehr und zum Glauben. Sich bekehren heißt an das Evangelium glauben. Tat und Gnade Gottes ist es, wenn ein Mensch den Ruf hört und ihm ohne Vorbehalt folgt. 

Aus: Schott-Messbuch für die Sonn- und Festtage des Lesejahres B