29.09.2018 - 18:30

Internationales Pontifikalamt im Kölner Dom "Dona nobis pacem" – Domwallfahrt 2018

DOMRADIO.DE übertrug am Tag der Domwallfahrt der Internationalen Katholischen Seelsorge im Erzbistum Köln das Pontifikalamt mit Weihbischof Rolf Steinhäuser und 22 Priestern verschiedener Nationalitäten.

Es sangen der Chor der Philippinischen Gemeinde mit eigenen Instrumentalisten und der Chor der Kroatischen Gemeinde. An der Orgel: George Warren.

Pilger aus mehr als 20 verschiedenen Sprachgruppen kamen am Samstag, 29. September, im Kölner Dom zusammen. Im Rahmen der Domwallfahrt fand ab 18:30 Uhr eine internationale Messe mit Weihbischof Rolf Steinhäuser statt. Bereits ab 17 Uhr bestand Gelegenheit zur Beichte in Deutsch, Polnisch, Italienisch, Englisch, Französisch, Kroatisch, Spanisch, Russisch, Arabisch, Aramäisch und Malayalam, der Muttersprache von Millionen Menschen in Indien. Ab 17:30 Uhr konnten die Besucher einen internationalen Rosenkranz beten.

Im Erzbistum Köln leben Katholiken mit insgesamt 177 verschiedenen Nationalitäten. Viele von ihnen besuchen die Gottesdienste in den muttersprachlichen Gemeinden der Internationalen Katholischen Seelsorge.

Auf diese Vielfalt macht das Erzbistum Köln mit seiner neuen Facebook-Serie "Vaterunser International" aufmerksam. In loser Reihenfolge beten Mitglieder muttersprachlicher Gemeinden in kurzen Videoclips das Vaterunser in ihrer Landessprache. Online zu sehen sind bereits die spanische und die polnische Version (www.facebook.com/Erzbistum). Das Vaterunser kennen Christen auf der ganzen Welt. Daher steht es auch für die Verbundenheit zwischen Katholiken auf dem gesamten Globus.

Eine Besonderheit des Gottesdienstes ist, dass der Schrein der heiligen Bernadette Soubirous im Altarbereich zugegen war.