03.04.2012 - 08:34

Die Termine der Live-Übertragungen im Überblick Karwoche und Ostern auf domradio.de

Die letzte Woche vor Ostern wird auch als Karwoche bezeichnet. Das Wort "Kar" stammt aus dem Althochdeutschen und bedeutet "Trauer", "Klage" oder "Kummer". Die Karwoche beginnt mit dem Palmsonntag: In Erinnerung an den Einzug Jesu in Jerusalem versammeln sich die Gläubigen zur Segnung der Palmen und ziehen dann in einer Palmprozession zum Gotteshaus.

Karsamstag ist der Gedächtnistag der Grabesruhe. Es finden keine Gottesdienste statt. Auf den Altären stehen weder Kerzen noch Blumen. Die karge Ausgestaltung der Kirchen weist auf Leiden und Tod Jesu hin. Die Zeitspanne zwischen der Messe vom Letzten Abendmahl am Gründonnerstag bis zum Ostersonntag werden von der katholischen Kirche auch als "die drei österlichen Tage" bezeichnet.

Die Übertragungen aus Rom und Köln im Überblick
(die Rom-Übertragungen bis auf den Segen "Urbi et Orbi" nur im Internet!)

Osternachtfeier im Petersdom
Zelebrant: Papst Benedikt XVI.
Sa, den 7. April 2012 - 21:00 Uhr

Osternachtfeier
Zelebrant: Joachim Kardinal Meisner
Sa, den 7. April 2012 - 22:30 Uhr
Radio & Video-Live-Stream

Pontifikalamt Ostersonntag
Zelebrant: Joachim Kardinal Meisner
So, den 8. April 2012 - 10:00 Uhr
Radio & Video-Live-Stream

Ostermesse auf dem Petersplatz in Rom
Zelebrant: Papst Benedikt XVI.
So, den 8. April 2012 - 10:15 Uhr
im Anschluss Segen "Urbi et orbi"

Evensong Kölner Dom
So, den 8. April 2012 - 18:00 Uhr
Video-Live-Stream

Pontifikalamt Ostermontag Kölner Dom
Zelebrant: Weihbischof Manfred Melzer
Mo, den 9. April 2012 - 10:00 Uhr
Radio & Video-Live-Stream

Center-TV-Köln und EWTN übernehmen weite Teile der Übertragungen. Bitte informieren Sie sich auf den entsprechenden Webseiten.