17.09.2009 - 09:18

Die Kölner Domwallfahrt hat begonnen Die Pilger sind willkommen

In Köln ist am Mittwochabend die Domwallfahrt 2009 eröffnet worden. Sie findet unter dem Motto "Ich habe euch Freunde genannt" bis Sonntag statt. <a onclick="javascript:WindowAudio('20841'); return false;" href="/comet/audio/20841.wma"> In seiner Predigt</a> rief Dompropst Norbert Feldhoff zu sozialem Engagement auf. Die Christusfreundschaft als gemeinsames Band dürfe bei den Gläubigen auf keinen Fall zu einer Isolierung von der Welt führen. "Die Tatsache, dass Jesus von seinen Gegnern als Freund der Dirnen, der Zöllner, der Sünder bezeichnet wurde, kann und soll uns Kraft geben."

Christen müssten im Alltag denjenigen Aufmerksam, Hilfe und Liebe schenken, die ansonsten wenig Unterstützung und bisweilen Ausgrenzung erführen, so Feldhoff. Kardinal Joachim Meisner habe in seiner Einladung zur Domwallfahrt geschrieben: «Die Christusfreundschaft schließe uns zusammen und lasse uns durch dick und dünn gehen, kraftvoll und mit Freude». Es wäre eine schöne Frucht der Domwallfahrt, wenn davon etwas wahr würde, so der Dompropst. Am Ende des Gottesdienst wurde der Pilgerweg eröffnet. Die Domwallfahrt findet seit 2006 jährlich statt. Im vergangenen Jahr kamen rund 70.000 Pilger. Im Zentrum steht der an allen Tagen geöffnete Pilgerweg in der Kathedrale zur Mailänder Madonna, dem Dreikönigenschrein und dem Gerokreuz. Pilgerämter und Abschluss live im domradioBis Sonntag finden täglich Pilgerandachten (18.30 Uhr), Gebete und geistliche Impulse im Dom statt. Zudem gibt es ein Begleitprogramm mit Führungen im Dom und im Kolumba-Museum, Vorträgen, Diskussionen, Filmen sowie Begegnungstreffen. Am Donnerstag sind besonders die Pilger aus dem Stadtdekanat Leverkusen und dem Kreisdekanat Altenkirchen eingeladen. Das Pilgeramt um 18.30 Uhr im Dom feiert der Kardinal, der dazu von der Herbstvollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz aus Fulda anreist. Bereits am Morgen zelebriert Seelsorge-Hauptabteilungsleiter Robert Kleine einen Gottesdienst mit einigen Tausend Kindern aus katholischen Grundschulen des Erzbistums. Freitag sind Pilger aus dem Kreisdekanat Rheinisch-Bergischer Kreis geladen. Der Tag steht mit einer Katechese, Musik und einer Nachtwache im Dom außerdem im Zeichen der Jugend. Der Samstag ist als Tag der geistlichen Berufe vorgesehen. Am Nachmittag verleiht der Diözesancaritasverband für das Erzbistum Köln aus Anlass der Verabschiedung der UN-Kinderrechtskonvention vor 20 Jahren den Kinderrechte-Preis «Justine». Die Domwallfahrt endet am Sonntag mit einem feierlichen Gottesdienst, den Weihbischof Manfred Melzer in Vertretung des Erzbischofs halten wird. Der Kardinal nimmt an der Reise von Papst Benedikt XVI. nach Tschechien teil.