Köln: Sternsinger vor dem Dom
Köln: Sternsinger vor dem Dom
Sternsinger im Kölner Dom
Sternsinger im Kölner Dom

01.01.2010 - 09:13

Aussendungsfeier für die Sternsinger im Kölner Dom - Nachhören in voller Länge Neue Wege finden

domradio.de übertrug am Samstagmorgen die festliche Aussendungsfeier für die Sternsinger aus dem Kölner Dom. Den Wortgottesdienst leitete der Kölner Erzbischof Joachim Kardinal Meisner. Er rief die kleinen Königinnnen und Könige dazu auf, neue Wege zu suchen und zu finden, den Stern über sich, den Weg unter sich, die Gemeinschaft neben sich, auf den Spuren der Heiligen Drei Könige.

Die Kinder kommen aus der katholischen Pfarrgemeinde St. Raphael Wuppertal-Langerfeld. Die Mädchen und Jungen aus der bergischen Gemeinde hatten sich am Sternsinger-Wett­bewerb der 52. Aktion Dreikönigssingen beteiligt und beim Preisrätsel die richtige Lösung gefunden. Bei der anschließenden Ermittlung der diözesanen Gewinner hatten sie zudem das nötige Los-Glück. Seit 1984 bringen die Sternsinger jedes Jahr ihren Segen „Christus mansionem benedicat - Christus segne dieses Haus" auch ins Bundeskanzleramt. Jeweils vier Sternsinger aus allen 27 deutschen Diözesen repräsentieren in Berlin die 500.000 Mädchen und Jungen, die sich rund um das Dreikönigsfest am 6. Januar an der bundesweiten Aktion Dreikönigssingen beteiligen. Beispielland SenegalKanzlerin Merkel empfängt die kleinen Könige bereits zum fünften Mal seit Beginn ihrer ersten Amtszeit. Träger des Dreikönigssingens sind das Kindermissionswerk „Die Sternsinger" und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). „Kinder finden neue Wege" heißt das Leitwort der kommenden Aktion, das Beispielland ist Senegal. Seit ihrem Start 1959 hat sich die Aktion zur weltweit größten Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder entwickelt. Mehr als 690 Mio. Euro wurden seither gesammelt.