28.09.2017 - 18:00

Pontifikalvesper im Fuldaer Dom Abschlussvesper der Herbstvollversammlung

domradio.de übertrug die Schlussvesper mit Bonifatiussegen im Dom zu Fulda als Abschluss der Herbstvollversammlung der deutschen Bischöfe. Offiziator war Reinhard Kardinal Marx. An Orgel: Domorganist Prof. Hans-Jürgen Kaiser. Chor und Schola: Domchor Fulda, Ltg.: Domkapellmeister Franz-Peter Huber. Es predigte der Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer.

Die Deutsche Bischofskonferenz dient der Förderung gemeinsamer Aufgaben der Bischöfe, der Beratung und der Koordinierung der kirchlichen Arbeit. Sie gibt Richtlinien vor und pflegt Verbindungen zu anderen Bischofskonferenzen. Oberstes Organ ist die im Frühjahr und Herbst tagende Vollversammlung. Die Frühjahrstreffen finden an wechselnden Orten statt. Die Herbstvollversammlung tagt jeweils in Fulda und damit am Grab des "Apostels der Deutschen", des heiligen Bonifatius. Derzeit hat die Bischofskonferenz 67 Mitglieder. Vorsitzender ist der Münchner Kardinal Reinhard Marx. Beim diesjährigen Treffen in Fulda ging es unter anderem um Terrorismus, Islam und Umweltschutz. Den liturgischen Abschluss bildet jedes Jahr eine gemeinsame Vesper im Fuldaer Dom.