13.11.2016 - 10:00

Pontifikalamt aus dem Kölner Dom Abschluss des Heiligen Jahres

domradio.de übertrug am dreiunddreißigsten Sonntag im Jahreskreis das Pontifikalamt aus dem Kölner Dom mit dem Erzbischof von Köln, Rainer Maria Kardinal Woelki. Es sangen und musizierten der Kölner Domchor und Mitglieder des Gürzenich-Orchesters unter der Leitung von Eberhard Metternich. An der Orgel: Ulrich Brüggemann

Papst Franziskus hatte für die Weltkirche ein außerordentliches "Heiliges Jahr der Barmherzigkeit" ausgerufen. Am 8. Dezember des vergangenen Jahres war das Heilige Jahr symbolisch mit der Öffnung einer besonderen Tür am Petersdom in Rom, der "Heiligen Pforte", eröffnet worden.

"Heilige Pforte" auch im Kölner Dom

Nach dem Willen des Papstes gab es erstmals auch in allen Bistümern eine "Heilige Pforte" an der jeweiligen Kathedralkirche und an weiteren Orten. Im Erzbistum Köln hatte Rainer Maria Kardinal Woelki das Heilige Jahr am gleichen Tag wie in Rom mit der festlichen Öffnung des Dom-Hauptportals eröffnet.

Veranstaltungen im Zeichen der Barmherzigkeit

Papst Franziskus hat mit seiner Einladung zur Feier des Heiligen Jahres dazu aufgerufen, die Begegnung mit allen Menschen nach dem Vorbild Jesu zu gestalten. Um seine Botschaft vielen Menschen kundzutun, hat das Erzbistum Köln während des Jahres verschiedene kleine sowie große Veranstaltungen, Aktionen und Impulse angeboten.

Ob Katholikentag, Weltjugendtag oder Romwallfahrt – alles stand ganz im Zeichen des Jahres der Barmherzigkeit. Mit dem Ende des Jahres geht nun auch das Jahr der Barmherzigkeit seinem Ende entgegen.

Nachrichten

Aktuelle Nachrichten aus Kirche und Welt – von der domradio.de-Redaktion für Sie ausgewählt und aufbereitet.

Nachrichten abonnieren

Nachrichten-Ticker auf Ihrer Website

Erweitern Sie das Informationsangebot Ihrer Seite und binden Sie unseren Nachrichten-Ticker auf Ihre Website ein – einfach und kostenlos.

Mehr Informationen

Programmtipp

Matthäusevangelium
22.02.2019 - 07:50
Evangelium

Mt 16,13–19

Aus dem Matthäusevangelium