Dreikönigenschrein im Kölner Dom
Dreikönigenschrein im Kölner Dom
Domdiakon Reimund Witte
Domdiakon Reimund Witte
Kammerchor an der Basilika Knechtsteden
Kammerchor an der Basilika Knechtsteden

01.09.2019 - 22:00

Erste Chorvesper nach den Sommerferien "Cantate Domino"

DOMRADIO.DE übertrug am zweiundzwanzigsten Sonntag im Jahreskreis die Chorvesper aus dem Hochchor des Kölner Domes. Offiziant der ersten Vesper nach den Sommerferien war Domdiakon Reimund Witte.

Die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes liegt beim Kammerchor an der Basilika Knechtsteden unter der Leitung von Kantor Bert Schmitz. Die Orgel spielt George Warren. Es erklingen u.a. Werke von Vytautas Miškinis, Bernhard Klein, Knut Nystedt, Heinrich Schütz und Josef Gabriel Rheinberger.

Der Kammerchor an der Basilika Knechtsteden widmet sich seit seiner Gründung 1989 der Aufgabe, Musik von der Renaissance bis zur Frühklassik authentisch aufzuführen und so die historische Aufführungspraxis zu pflegen.

Das umfangreiche Repertoire des Chores umfasst neben vielen kleineren Werken eine große Zahl an Oratorien von Georg Friedrich Händel (Messiah, Alexander-Fest, Joshua), Johann Sebastian Bach (H-Moll-Messe, Weihnachtsoratorium, Johannes-Passion, Motetten, Kantaten) und Claudio Monteverdi (Marienvesper) als auch solche der Klassik wie Joseph Haydn (Die Schöpfung), Ludwig van Beethoven (Missa Solemnis) und Wolfgang Amadeus Mozart (Missa c-Moll).

In den letzten Jahren fasste der Chor darüber hinaus zunehmend Fuß in Werken der zeitgenössischen Musik. So wirkte der Kammerchor 2009 federführend in der Uraufführung des Werkes „Eines Schattens Traum“ von Christoph Staude mit.

Quelle: www.kammerchor-an-der-basilika-knechtsteden.de