Blick auf den Dreikönigenschrein
Blick auf den Dreikönigenschrein
Stadtdechant Msgr. Robert Kleine
Stadtdechant Msgr. Robert Kleine

29.09.2019 - 17:00

Vesper im Kölner Dom um 17 Uhr Abschluss der Dreikönigswallfahrt 2019

DOMRADIO.DE übertrug im Internet-TV die Vesper zum Abschluss der Dreikönigswallfahrt 2019 mit Domdechant Robert Kleine. 

Die musikalische Gestaltung liegt bei Ulrich Brüggemann, Orgel, und dem Mädchenchor am Kölner Dom unter der Leitung von Oliver Sperling.

Die diesjährige Dreikönigswallfahrt – früher: Domwallfahrt – stand unter dem Leitwort "Wir haben seinen Stern gesehen".

Die Wallfahrt nach Köln setzte bald nach der Ankunft der Dreikönigsreliquien in Köln am 23. Juli 1164 ein. Deren Bedeutung für Kirche und Stadt ging weit über das geistig-religiöse Moment hinaus. Um die Wende des 18. zum 19. Jahrhundert war ein empfindlicher Einbruch und sogar ein vorläufiges Ende der Wallfahrt zum Kölner Dom zu verzeichnen.

Das Domjubiläum 1998 zur 750-jährigen Wiederkehr der Grundsteinlegung des Doms sowie der Weltjugendtag 2005 brachten schließlich eine Wiederbelebung der Wallfahrt mit sich, zu der das Erzbistum Köln seitdem alljährlich um den 27. September, dem Kirchweihtag des Domes, einlädt.

Pilgergebet der Domwallfahrt 2012: 

Gott, unser Vater, die Heiligen Drei Könige haben den Stern gesehen und sind deinem Ruf gefolgt. Gefunden haben sie deinen Sohn, unseren Herrn Jesus Christus. Er ist uns Weisung zu einem Leben in Liebe, Hingabe und Achtsamkeit.
Hilf uns, immer auf ihn zu hören und in seiner Nachfolge zu bleiben.
Darum bitten wir durch ihn, Jesus Christus unseren Herrn, der mit dir lebt und herrscht in der Einheit des Heiligen Geistes jetzt und in Ewigkeit. Amen.

https://dreikoenige-koeln.de