Erik Händeler
Erik Händeler

12.02.2018 - 07:45

Wirtschaftsjournalist und Zukunftsforscher Erik Händeler

Vor allem ist Erik Händeler Spezialist für die Kondratiefftheorie der langen Strukturzyklen. Diese Theorie und ihre Konsequenzen möchte er als Wirtschaftsjournalist, Zukunftsforscher und Buchautor in eine breite Öffentlichkeit tragen.

Denn Händeler will helfen, die Welt vor einer Krise zu bewahren, indem erklärt, wie man produktiver mit Wissen umgehen kann. Darin sieht er auch eine Chance, über Glauben zu reden und um Wahrheit zu ringen. Mit der Theorie der langen Konjunkturwellen (Kondratieff-Zyklen) beschäftigt sich der gelernte Zeitungs-Journalist seit 1993 – beginnend in seinem Studium der Wirtschaftspolitik, Volkswirtschaft und Kommunikationswissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Neben seinen Büchern, von denen sein Erstling „Die Geschichte der Zukunft“ bereits in der zehnten Auflage erschien (bald in elfter, aktualisierter Auflage), veröffentlichte er Beiträge unter anderem im Rheinischen Merkur, in der Süddeutschen Zeitung und der Financial Times Deutschland. Händeler gehört dem Wirtschaftsausschuss beim Landeskomitee der Katholiken in Bayern an, der Gesellschaft Katholischer Publizisten Deutschlands und dem Diözesanpastoralrat des Bistums Eichstätt. Der Vater von drei Kindern ist zudem stellvertretender bayerischer Landesvorsitzender im Verband der Katholiken in Wirtschaft und Verwaltung (KKV) und engagiert sich dort für dessen Projekt zur „neuen Arbeitskultur“.

Nachrichten

Aktuelle Nachrichten aus Kirche und Welt – von der domradio.de-Redaktion für Sie ausgewählt und aufbereitet.

Nachrichten abonnieren

Nachrichten-Ticker auf Ihrer Website

Erweitern Sie das Informationsangebot Ihrer Seite und binden Sie unseren Nachrichten-Ticker auf Ihre Website ein – einfach und kostenlos.

Mehr Informationen

Programmtipp

Kardinal Woelki beim Aschermittwoch der Künstler
18.02.2018 - 20:00
Musica

Buße und Reue

Musik zur Fastenzeit

Evangelium - Gesprächspartner

Tagesevangelium jetzt als App