Claudia Hämmerling
Claudia Hämmerling

15.06.2015 - 07:00

Koordinatorin für Flüchtlingshilfe Claudia Hämmerling

Claudia Hämmerling arbeitet als Koordinatorin für die Flüchtlingshilfe beim Sozialdienst katholischer Frauen und Männer Düsseldorf e.V.

Gebürtig aus dem oberbayerischen Wolfratshausen zog es Claudia Hämmerling nach ihrem Abitur an die Fachhochschule Westküste in Heide (Holstein), um dort BWL mit dem Schwerpunkt Marketing und Öffentliches Dienstleistungsmanagement zu studieren. Bereits während ihrer Diplomarbeit arbeitete sie beim Malteser Hilfsdienst e.V. zunächst als Leiterin der Malteser Migranten Medizin, einer Anlaufstelle für Menschen ohne Krankenversicherung und ohne gesicherten Aufenthaltsstatus, in der Stadtgeschäftsstelle München. Später wechselte sie zur Diözesangeschäftsstelle der Erzdiözese München und Freising, wo sie neben der Migranten Medizin als Referentin für Corporate Social Responsibility (CSR) bzw. bürgerschaftliches Engagement von Unternehmen tätig war. In dieser Zeit wurde die Malteser Migranten Medizin von einer kleinen Anlaufstelle mit zwei Ärztinnen zu einem großen ehrenamtlichen Projekt mit einem interdisziplinären Ärzteteam, Sozial- und Migrationsberatung ausgebaut. Seit Februar diesen Jahres arbeitet Claudia Hämmerling beim Sozialdienst katholischer Frauen und Männer Düsseldorf e.V. als Koordinatorin für die Flüchtlingshilfe. Sie ist dort zuständig für den Aufbau ehrenamtlicher Strukturen in der Flüchtlingshilfe und die strategische Weiterentwicklung. Dazu gehören die Qualifizierung und fachliche Begleitung des Helferteams sowie die Entwicklung bedarfsgerechter Hilfsangebote für Flüchtlinge. Obwohl Claudia Hämmerling nun im Rheinland lebt, bleibt sie mit ihren Freizeitbeschäftigungen - Wandern, Bergsteigen und Skifahren - sehr heimatverbunden, tanzt aber auch gerne Salsa.