Christine Pfeifer-Huberich
Christine Pfeifer-Huberich

07.08.2017 - 07:55

Dozentin für Gregorianik Christine Pfeifer-Huberich

Die Begegnung mit dem Gregorianiker Godehard Joppich bei einer kirchenmusikalischen Werkwoche war für sie ein „Erweckungserlebnis“, das sie verändert hat. Christine Pfeifer-Huberich ist Dozentin für Gregorianik am Bischöflichen Kirchenmusikalischen Institut in Speyer, an der Hochschule für Musik in Saarbrücken und an der Universität Mainz.

Geboren in Ludwigshafen, entdeckte Christine Pfeifer-Huberich ihr Interesse an der Gregorianik während des Musikstudiums. 1978 wurde sie in einen Arbeitskreis aufgenommen, in dem Godehard Joppich, einer der bedeutendsten Erforscher und Interpreten des Gregorianischen Chorals in Deutschland, mitwirkte. Für sie und für die anwesenden Domkapellmeister verschiedener Diözesen hatte diese Begegnung eine nachhaltige Wirkung. Durch die gregorianische Semiologie hört sie anders, liest sie anders und beschäftigt sie sich ganz anders mit der Heiligen Schrift. 1988 schloss Christine Pfeifer-Huberich das Dozentenseminar für Gregorianik an der Folkwang-Hochschule in Essen ab. Seit 1981 unterrichtet sie Gregorianik am Bischöflichen Kirchenmusikalischen Institut in Speyer, seit 1987 ist sie Lehrbeauftragte der Hochschule für Musik in Saarbrücken, seit 2008 auch an der Universität Mainz. Die Arbeit mit Studenten ist für sie eine geliebte Herausforderung. Als Referentin war Pfeifer-Huberich in Italien, Österreich und Polen tätig ebenso wie für Fortbildungsangebote verschiedener Diözesen. Am Dom zu Speyer leitet sie die Schola Vox puellarum.

Nachrichten

Aktuelle Nachrichten aus Kirche und Welt – von der domradio.de-Redaktion für Sie ausgewählt und aufbereitet.

Nachrichten abonnieren

Nachrichten-Ticker auf Ihrer Website

Erweitern Sie das Informationsangebot Ihrer Seite und binden Sie unseren Nachrichten-Ticker auf Ihre Website ein – einfach und kostenlos.

Mehr Informationen

Programmtipp

Evangelium - Gesprächspartner

Tagesevangelium jetzt als App