Lochners Gesicht der Maria
Lochners Gesicht der Maria

22.12.2013 - 17:00

Adventliche Gestalten Maria - Jungfrau und Gottesmutter

Der vierte Adventssonntag ist traditionell der Gottesmutter Maria gewidmet. Da sie als Gottesgebärerin Jesus am nächsten steht, ist das am letzten Sonntag vor Weihnachten nur nachvollziehbar.

Maria begegnet uns in der Bibel in ganz unterschiedlichen Darstellungen. Die bekannteste davon ist wahrscheinlich die der Verkündigung der Geburt Jesu durch den Erzengel Gabriel im Lukasevangelium. Die Szene ist nicht nur in einer Parallele zur Verkündigung der Geburt Johannes des Täufers durch den Erzengel an Zacharias zu sehen, der sich anschließende Lobgesang Mariens, den sie während ihres Besuchs bei Elisabeth anstimmt, hat seine Vorlage im 1. Buch Samuel im Alten Testament. Dort besingt Hanna in ganz ähnlicher Weise das Wirken Gottes. Einem anderen Bild Mariens begegnen wir in der Erzählung der Hochzeit zu Kana, wo Jesus das erste seiner sieben im Johannesevangelium beschriebenen Zeichen/Wunder bewirkt und Spannungen zwischen dem jungen erwachsenen Sohn und seiner Mutter erkennbar sind. Die schmerzhafte Mutter schließt die Bilder Mariens in dieser Sendung ab. Jesus übergibt seine Mutter Maria in die Obhut seines Lieblingsjüngers Johannes. So wird Maria von der leiblichen Mutter Jesu zur Mutter der ganzen Kirche.