Schwester Katharina
Schwester Katharina

14.12.2018 - 07:00

Schwester Katharina über die Atmosphäre auf Weihnachtsmärkten "Gemeinsame Vorfreude, gemeinsames Erleben"

Schwester Katharina erzählt in ihrem heutigen Morgenimpuls, warum sie Weihnachtsmärkte mag. Es gehe um das Erleben mit allen Sinnen, um gemeinsame Vorfreude und gemeinsames Erleben.

Herzlich Willkommen zum Morgengebet. Ich bin Schwester Katharina und freue mich, mit Ihnen in der Adventszeit immer morgens gemeinsam zu beten.

Mögen Sie eigentlich Weihnachtsmärkte? Früher waren diese Märkte tatsächlich dazu da, sich mit den Dingen zu versorgen, die man für das Weihnachtsfest brauchte. Von Spezialitäten für das Weihnachtsessen, die Süßigkeiten und Gewürze, die es nur zu dieser Zeit gab, über die Kugeln oder Spitzen für den Weihnachtsbaum bis zu den kleinen Gaben für die Familie.

Mittlerweile sind diese Märkte sehr oft ein beliebter Treffpunkt für Familien, Freundeskreise, Arbeitskollegen. Da ist das Erleben mit allen Sinnen, die schöne Beleuchtung, die Düfte nach Spekulatius und Lebkuchen, nach Weihrauch und Glühwein, die Musik und das entspannte, vergnügte Zusammensein. Diese so andere Atmosphäre bringt Menschen auf andere Weise zusammen und lässt gemeinsam Vorfreude und gemeinsames Erleben außerhalb des Alltags aufkommen.

(DR)