11.04.2021 - 19:00

Dr. Gunther Fleischer Die Bibel als Trost- und Hilfebuch in schwerer Zeit

"Gott hat uns nicht verlassen und wird es auch in Zukunft nicht tun." - Bibelwissenschaftlicher Blick auf die Krisen vergangener Zeiten und inwieweit daraus Trost und Hilfe für heute erwachsen können.

Krisen sind Bestandteil des menschlichen Lebens. Die Bibel steckt voller Beschreibungen problematischer Bedingungen und Verhältnisse. Sie berichtet von Leid und schweren Prüfungen, von Konflikten zwischen Menschen und von Verlusten. Nicht zuletzt berichtet das Neue Testament von der Passion Jesu, von größtmöglichem Leiden und Tod. Die Bibel zeigt aber auch: Krisen sind nicht das Ende, sondern Durchgangsstationen. Die Dinge ändern sich danach und wenden sich vielfach wieder zum Besseren. Auf den Tod folgt sogar die Auferstehung. Gunther Fleischer ist Leiter der Erzbischöflichen Bibel- und Liturgieschule des Erzbistums Köln. In einer Zeit vielfältiger moderner Krisen geht Fleischer der Frage nach, inwieweit die Bibel beim Erleben und der Bewältigung sowohl persönlicher wie auch globaler Krisen heute Trost und Hilfe bieten kann.

Dr. Fleischer hielt seinen Vortrag im Rahmen des Forums Pauluskirche in Bonn im März 2021.