Bläck Fööss im Kölner Dom
Bläck Fööss im Kölner Dom

23.08.2020 - 12:00

Fünf Stunden kölsche Tön und Verzäll 50 Jahre Bläck Fööss – Sondersendung im DOMRADIO

Eigentlich hatten Sie nie vor, Lieder "op kölsch" zu singen, denn in jungen Jahren waren die Beatles, Beach Boys, Elvis und die Rolling Stones die Idole derjenigen Musiker, die vor 50 Jahren eine eigene Band gründeten: die Bläck Fööss.

Zunächst tatsächlich noch in Jeans, mit nackten Füßen und langen Haaren auf die Bühne kommend, haben sie seitdem die kölsche Musik geprägt wie keine andere Musikgruppe – nicht nur im Karneval. DOMRADIO.DE widmet der "Mutter aller Kölschen Bands", deren Repertoire mittlerweile fast 500 Lieder umfasst, eine Sondersendung (Wiederholung vom 15. August).

Am 23. August gibt es von 12 bis 17 Uhr fünf Stunden lang Musik der Bläck Fööss, Geschichten aus fünf Jahrzehnten, Gespräche mit Wegbegleitern und viele von den Hörerinnen und Hörern erzählte persönliche Erlebnisse mit den Fööss und ihren Liedern, die bis heute gesellschaftskritisch und politisch, lustig und zum Nachdenken anregend, verbindend und tanzbar, berührend und aktuell oder einfach nur "jet för dat kölsche Hätz" waren und sind. Hören Sie die Sendung in Köln auf UKW 101,7, im Internet oder über die Radioplayer-App.

DOMRADIO.DE hat bereits kurz nach seiner Gründung im Jahr 2000 zum 30. Geburtstag der Bläck Fööss eine dreistündige Live-Sondersendung aus dem Kölner Domforum gesendet und die Band bis heute begleitet. Es moderieren Uta Vorbrodt und Martin Mölder, die Sie mitnehmen auf eine Reise durch die beeindruckende 50-jährige Geschichte einer Band, über die Entertainer Hape Kerkeling sagt: "Die Bläck Fööss haben aus dem wunderschönen Köln ein musikalisches Universum gezaubert." Und FC-Fußball-Idol Lukas Podolski: "Ohne die Bläck Fööss wäre mein Köln heute nicht so, wie ich es liebe. Ihr seid nicht nur musikalisch, sondern auch menschlich top."

(DR)