Statue des Heiligen Franz von Assisi
Statue des heiligen Franz von Assisi

23.04.2020 - 06:00

Morgenimpuls von Schwester Katharina "Buon giorno buona gente!"

Schwester Katharina spricht in ihrem Impuls heute über einen besonderen Gruß des Heiligen Franziskus. Und den richtete er nicht nur an nette Leute.

"Buon giorno buona gente!" Guten Morgen, ihr lieben Leute! Ist das nicht ein wunderbar netter und wohlklingender Gruß? "Buon giorno!" Wir lieben dieses melancholisch melodisch schön klingende Italienisch und freuen uns über den Gruß und er zaubert ein Lächeln. "Buon giorno buona gente!" Guten Morgen, ihr lieben Leute! So hat Franziskus zu seiner Zeit die Leute in Poggio Bustone gegrüßt, wenn er durch den Ort gekommen ist, um die Einsiedelei der Brüder zu erreichen. Aber die Leute dort waren alles Mögliche, nur keine lieben Leute.

Es waren Wegelagerer und Räuber, Diebe und Mörder, die sich in diesem abgelegenen Flecken oben in den Bergen niedergelassen haben, um von dort aus ihre Raubzüge zu machen und ungeschoren wieder verschwinden zu können. Aber auch in Franziskus selber nagen eigene Fragen und Zweifel. Es ist erst zwei Jahre her, dass er sich vom Vater losgesagt und sein Los in die Hände des himmlischen Vaters gelegt hat. Und es ist ihm immer wieder unklar, ob sein Weg wirklich der Richtige ist und ob ihm seine früheren Jugendsünden alle auch wirklich von Gott vergeben worden sind. Hoch oben in den Bergen, in vielen Stunden der Einsamkeit und dem Ringen mit Gott, wird ihm versichert, dass Jesus durch seinen Tod alle Sünden der Menschen gesühnt hat und somit auch er, Franziskus, frei und froh seiner Wege gehen kann. Das wirkt in ihm wie eine große Befreiung zu Liebe und Güte hin. Und so wurde sein Gruß, "Buon giorno, buona gente", noch herzlicher und freundlicher, und viele Bewohner des Fleckens hoch in den Bergen ließen sich von dieser Güte bezaubern und gaben ihr bisheriges Leben auf, um wieder versöhnt mit den Mitmenschen und mit Gott zu leben. Manchmal kann ein lieber Gruß, ein Lächeln, eine freundliche Zusage mehr bewirken, als hundert Prozesse, Strafen und Bußpredigten. Noch heute laufen im Sommer an einigen bestimmten Tagen Tambourinspieler durch Poggio Bustone, um den Leuten diesen Gruß des Franziskus in Erinnerung zu bringen. "Buon giorno, buona gente!" Guten Morgen, ihr lieben Leute!

(DR)