Händel-Statue auf dem Marktplatz in Halle an der Saale
Händel-Statue auf dem Marktplatz in Halle an der Saale

09.10.2019 - 06:00

Morgenimpuls von Schwester Katharina "Ich weiß, dass mein Erlöser lebt"

In einem Heftchen liest Schwester Katharina über die Geschichte des Denkmals des Komponisten Georg Friedrich Händel, das auf dem Marktplatz von Halle an der Saale steht. In einem Tief, stellt sie fest, sei der "göttliche Funke" auf ihn übergesprungen.

In diesen Tagen hatte ich ein kleines Heftchen erhalten, in dem die Geschichte des Händel-Denkmals auf dem Rathausplatz in Halle an der Saale erzählt wird. Der Komponist wird in seiner ganzen prachtvollen Leibesfülle dargestellt und ist an ein Notenpult gelehnt, auf dem die Partitur des "Messias" zu sehen ist. Der Komponist steht also quasi mitten auf dem Marktplatz dieser großen Stadt und predigt. Er predigt von seiner Zeit in London, als er in eine tiefe Schaffenskrise geraten ist. Freunde und Gönner und Adel und finanzkräftige Kulturförderer haben sich von ihm abgewandt, weil er nicht mehr liefern konnte.

Nach einem quälend langen Tag bei einem Aufenthalt in Irland 1741 kommt er nach Hause und findet ein Paket vor. Es ist von Charles Jennens und hat Texte aus dem Alten und Neuen Testament zusammengestellt, "im Auftrag des Herrn" wie er schreibt und bittet Händel, Musik dazu zu machen. Und Händel beginnt zu lesen und liest: "Tröste dich, mein Volk, spricht euer Gott" und liest weiter: "Fürchtet euch nicht, denn ich bringe euch Botschaft von großer Freude." Und liest weiter und weiter und weiter und kommt dann zum "ich weiß, dass mein Erlöser lebt". Und in dem Moment hat es ihn gepackt.

Es ist ihm, als sei er aus dem tiefen Loch der Zweifel und Traurigkeiten aufgestiegen und der göttliche Funke des Geistes springt über. Und dann schreibt er in nur 24 Tagen dieses geniale Meisterwerk "Der Messias". Und Händel predigt also seit dieser Zeit auf dem Marktplatz in Halle und in allen Konzerthäusern und Kirchen auf der ganzen Welt: Auch im tiefsten Dunkel von Schmerz, Krise, Verzweiflung und Tod sollt ihr wissen, was auch ich erkannt habe: Ich weiß, dass mein Erlöser lebt.

(DR)