Hochchor Kölner Dom mit Dreikönigenschrein und Hochaltar
Hochchor Kölner Dom mit Dreikönigenschrein und Hochaltar
Domkapitular Markus Bosbach
Domkapitular Markus Bosbach
Die Kölner Domkapelle im Einsatz.
Die Kölner Domkapelle im Einsatz.
Winfried Krane
Winfried Krane

13.10.2019 - 22:00

Vesper aus dem Kölner Dom "Salve Regina"

DOMRADIO.DE übertrug am 28. Sonntag im jahreskreis die Vesper aus dem Kölner Dom mit Domkapitular Markus Bosbach. Es spielten Mitglieder der Kölner Domkapelle. Als Kantor wirkte Winfried Krane. An der Orgel war Irmgard Blomenkemper.

Die Gestaltung der heutigen Vesper ist vor allem instrumental und besteht aus Werken u. a. der Komponisten Mozart und Rameau.

Die Kölner Domkapelle ist - ebenso wie die Domkantorei Köln - aus den "Erzbischöflichen Musiktagen" hervorgegangen, die jährlich von Aschermittwoch bis zum ersten Fastensonntag stattfinden.

Schüler der Oberstufen aller Erzbischöflichen Sekundar- und Kollegschulen proben fünf Tage lang miteinander und studieren eine Messe ein, die dann im Altenberger Dom aufgeführt wird.

Unter der Leitung von Winfried Krane unternahmen die Schüler später auch Reisen, bei der sie Gottesdiensten im In- und Ausland musikalisch gestalten durften.

Im Anschluss an eine solche Fahrt wollten viele der Teilnehmer weiter singen und spielen. Weil für die meisten von ihnen nach dem Abitur kaum Gelegenheit hatten, weiterhin in einem Projektchor - wie bei den Erzbischöflichen Musiktagen - mitzusingen, entstand die Idee eines gemischten Chores am Dom.

Das war die Geburtsstunde der Domkantorei Köln und der Kölner Domkapelle, deren Leitung Winfried Krane bis heute übernommen hat.