Hochchor Kölner Dom mit Dreikönigenschrein und Hochaltar
Hochchor Kölner Dom mit Dreikönigenschrein und Hochaltar
Weihbischof Dominikus Schwaderlapp
Weihbischof Dominikus Schwaderlapp
Die Domkantorei unter der Leitung von Winfried Krane
Die Domkantorei unter der Leitung von Winfried Krane

23.12.2018 - 18:00

Chorvesper im Kölner Dom "This is the record of John"

DOMRADIO.DE überträgt am 4. Adventssonntag die Chorvesper aus dem Hochchor des Kölner Domes. Offiziant ist Weihbischof Dominikus Schwaderlapp.

Jeden Sonntagabend versammelt sich die Gemeinde im Dom in der Nähe des Schreins mit den Gebeinen der Heiligen Drei Könige um zu singen und zu beten. Musikalisch wird der Gottesdienst von der Kölner Domkantorei unter der Leitung von Winfried Krane gestaltet. An der Orgel ist Ulrich Brüggemann.

Der Chor singt u. a. Werke von Felix Mendelssohn, Orlando Gibbons, Hans Leo Haßler und Benjamin Britten.

Weihbischof Dr. Dominikus Schwaderlapp wurde am 4. Mai 1967 in Selters im Westerwald geboren. Am 18. Juni 1993 empfing er im Kölner Dom die Priesterweihe. Nach Kaplansjahren in Neuss wurde er Erzbischöflicher Kaplan und Geheimsekretär. Von 2004 bis 2012 war Dr. Schwaderlapp Generalvikar des Erzbistums Köln. Am 25. März 2012 empfing er durch Joachim Kardinal Meisner die Bischofsweihe.

Er ist beauftragt für den Pastoralbezirk Nord des Erzbistums Köln, also Düsseldorf, die Bergischen Städte Remscheid, Solingen und Wuppertal sowie den Kreis Mettmann, den Oberbergischen Kreis und den Rhein-Kreis Neuss.

Weihbischof Schwaderlapp ist als Bischofsvikar zuständig für die Ausbildung Ständiger Diakone. Zudem leitet er das Bischofsvikariat für geistliche Berufungen und Geistliche Gemeinschaften im Erzbistum Köln.

Der Wappenspruch "Gaudentes Patientes Instantes" bedeutet: "Fröhlich, geduldig, beharrlich" und zitiert den Römerbrief: "Seid fröhlich in der Hoffnung, geduldig in der Bedrängnis, beharrlich im Gebet." (Röm 12,12).