Apfelernte
Apfelernte

25.09.2016 - 08:50

Sonntagsfrage: Was macht den Apfel zum Symbol? Die Früchte des Herbstes

Er ist rund, glänzend und strahlt im Herbst in all seiner Pracht von den Bäumen: Der Apfel symbolisiert Leben, weibliche Kraft und Fruchtbarkeit. Aber wieso hat er diese Wirkung auf den Menschen?

Bereits in der Antike wurden Apfelbäume kultiviert und veredelt. Schon früh verbanden die Menschen mit den Äpfeln eine Symbolik des Lebens. Liebesgöttinnen wurden mit einem Korb voller Äpfel dargestellt, die Göttin Nemesis hielt einen Apfelzweig in der Hand.

In Griechenland galt der Fruchtbarkeitsgott Dyonysos als Schöpfer des Apfelbaumes. Er widmete Aphrodite den Apfel als Sinnbild der Liebe und Schönheit. Aus den Bibelerwähnungen und vielen Erzählungen alter Tage entsteht eine Symbolik, die neben der Versuchung und dem Sündenfall auch die Erlösung beinhaltet.

Erntedank und seine Boten

Schon immer suchte der Mensch nach Symbolen für seine Gefühle, für die verschiedenen Jahreszeiten und deren Feste. Zum Erntedank sind es natürlich in erster Linie die Früchte, die uns besonders ins Auge fallen.

Ganz allgemein liegt das daran, dass Früchte Reife symbolisieren. Sie sind sichtbare Boten dafür, dass eine Entwicklung abgeschlossen ist. Legt man mehrere Früchte zusammen, symbolisieren sie auch Fülle, Fruchtbarkeit und geben uns ein Gefühl von Wohlstand. Neben dem Apfel stehen zum Erntedankfest Weinreben, zu Kränzen gebundene Ähren, und Kürbisse im Mittelpunkt. Aber kann man allgemeingültig erklären wie eine Pflanze oder eine Frucht zum Symbol von etwas wird?

Genese der Zeit

Johann Wolfgang Goethe hat es schön zusammen gefasst, indem er sagte: "Das Äußere einer Pflanze ist nur die eine Hälfte der Wirklichkeit". 
Damit meint er, dass es immer auch eine bestimmte Genese ist, die hinter einer Symbolik von Früchten und Pflanzen steckt: Schon vor langer Zeit haben die Menschen gewissen Pflanzen teilweise menschliche Eigenschaften zugesprochen. Und die Gründe dafür waren ganz unterschiedlich. Daran waren Pflanzenkenner, Naturbeobachter, Lehrer, Kirchenleute, und besonders in der heutigen Zeit, auch Geschäftsleute mitbeteiligt.

Das hat dazu geführt, dass wir heute eine Palette an Pflanzen und Blumen haben, die beinahe alle Gefühle, Ereignisse und Anlässe in unserem Leben symbolisieren können.