Weihnachtsgurke am Baum
Weihnachtsgurke am Baum

26.12.2017 - 09:00

Kurioser Weihnachtsbrauch Die Weihnachtsgurke

Am Weihnachtsbaume, da hängt ‘ne Pflaume … beginnt ein spaßiges Weihnachtslied, in Wirklichkeit ist es aber eine Gurke ….

Die Weihnachtsgurke. Sie sieht aus wie eine Gewürzgurke, ist aus Glas oder Blech, wie die anderen Weihnachtsbaumanhänger auch, und dient als Glücksbringer.

Das Kind, welches die Gurke zuerst entdeckt, erhält dem Brauch nach ein zusätzliches kleines Geschenk. Erwachsene, die die Weihnachtsgurke an erster Stelle am Baum erspähen, sollen im nächsten Jahr besonders mit Glück gesegnet sein.

Das Ganze ist natürlich nur ein Riesenspaß.

Weihnachtsgurkentradition als Export nach Amerika

Die erste Weihnachtsgurke soll schon um 1900 in Thüringen am Weihnachtsbaum gehangen haben. Damals ist sie dann wohl auch bald in Amerika aufgetaucht.

Angeblich hat sie etwas damit zu tun, dass ein verletzter oder gefangener Soldat als letzte Mahlzeit eine Gewürzgurke bekam und danach neue Kraft schöpfte oder die Gefangenschaft doch noch überlebte. Seither hing er zu Weihnachten immer eine Gewürzgurke in den Christbaum. Ob man‘s glaubt – muss man selbst entscheiden.