19.06.2009 - 16:44

Was kann man dem entgegensetzen? Urlaub in virtuellen Welten

Sechseinhalb endlose Wochen liegen vor allen Schülern – und die freuen sich wie Bolle auf die Sommerferien ... aber, vor allem zu Hause droht auch bald die große Langeweile. Und damit ist die Versuchung groß, noch mehr fern zu sehen, noch mehr Zeit mit Nintendo und Playstation zu verdaddeln. Was können Eltern tun, um dem entgegenzuwirken – vor allem, wenn ihr Urlaub aufgebraucht ist, und die Kids alleine zu Hause bleiben dürfen?

Ist in den Ferien mehr Medienkonsum erlaubt, oder eher nicht? Fragen an Joseph Zimmermann, den Leiter der kath. Beratungsstelle für Familien in Köln.