02.08.2010 - 18:00

Warum sich Geschwister so oft und gerne zoffen Ist der nervig!

Geschwister sind etwas ganz Besonderes: Die Beziehung zu ihnen prägt uns und hält oft ein Leben lang. Die besondere Beziehung zwischen Geschwistern entsteht allerdings langsam. Meistens entbrennen erstmal die heftigsten Konflikte. Die Kinder brüllen sich an, zwicken oder hauen sich. Aber warum zoffen sich Geschwister so oft und so gerne? Unter anderem, weil von ihnen verlangt wird zu teilen - und zwar viel: vom Spielzeug über das Essen bis zu der Zeit, die ihre Eltern mit ihnen verbringen.

Wann sollen sich die Eltern und andere Erwachsene in die Streitereien der Geschwister einmischen, wann sich lieber heraushalten? Was ist dran am "typischen Erstgeborenen", am "typischen Sandwich-Kind", am "typischen Nesthäkchen" und auch am "typischen Einzelkind"? Und warum sind Geschwister letztlich einfach ein Segen?