03.05.2010 - 17:42

Männer Gottes und gleichzeitig Täter Missbrauch in der Kirche

Mit dem Canisius-Kolleg in Berlin hat alles begonnen. Mittlerweile haben viele Opfer von sexualisierter Gewalt innerhalb der katholischen Kirche ihre Leiden öffentlich gemacht. Seit einem Monat ist für Missbrauchsopfer auch eine Telefon-Hotline der Deutschen Bischofskonferenz geschaltet. Viele Menschen sind fassungslos: Wie können ausgerechnet Priester - Männer Gottes - Kinder und Jugendliche missbrauchen? Und weshalb so lange und in diesem Ausmaß?

Die Gründe sind vielschichtig und auf keinen Fall einfach auf den Zölibat zu reduzieren. Welche Strukturen und Bedingungen Missbrauch begünstigt haben - und vor allem, wie Missbrauch innerhalb der Katholischen Kirche verhindert werden kann, diskutieren wir heute mit Dr. Elmar Struck, Leiter der Katholischen Ehe-Familien-Lebensberatung in Bonn.