20.08.2008 - 16:08

Können unsere Kinder lernen, Gott zu vertrauen? Gottvertrauen

Wenn man Eltern heute fragt, was sie ihren Kindern auf jeden Fall ins Leben mitgeben wollen - dann ist das Vertrauen in sich und ihre Fähigkeiten. Also: Selbstvertrauen. Aber was trägt dazu bei, wenn auch das beste Selbstvertrauen nicht mehr weiter hilft? Wenn es darum geht, sich z.B. Krankheiten, Verlusten oder dem Sterben zu stellen.

Gottvertrauen ist ein altmodisches Wort - und wer hat das heute noch - Vertrauen in Gott. Wer kann noch in etwas vertrauen, das größer ist als wir selber? Und ist es nicht gerade das, was unsere Kinder in der zerbrechlichen, globalisierten, von so vielen Seiten bedrohten Welt am meisten brauchen? In, oder auf Gott vertrauen zu können? Ob, und wenn ja, wie Kinder genau das lernen können, darüber spricht die Psychologin Ingrid Rasch in der Sendung Beratung.