27.05.2011 - 11:04

Rüdiger Safranski über Gott und die Kirche Vom Geheimnis des Lebens

"Ich bin kein Katholik, aber ich begleite meine Frau manchmal in die Theatinerkirche in München. Von außen sage ich, ich fände es wunderbar, wenn die katholische Kirche ihre unverwechselbare Gestalt behält, das ist eine Bereicherung für die ganze Gesellschaft." Professor Rüdiger Safranski ist bekannt aus dem philosophischen Quartett im ZDF. Im domradio Autoreninterview bekennt sich der Schriftsteller und Philosoph zum Papst.

"Eine durch und durch eindrucksvolle Figur", sagt er über Benedikt XVI.. Seine Meinung zum Festhalten an den Zölibat: "Ein Affront für alle, die beim sexistischen Massensport mitmachen" und zur "Lust auf den Geist", der uns über den kleingeistigen Horizont zum Beispiel der Wissenschaftsdogmatiker hinaushebt.