31.07.2010 - 14:41

Buch über ein NS-Euthanasieopfer Die Blumen haben fein geschmeckt

Anna L. lebte in verschiedenen psychiatrischen Anstalten. Am 5. Juli 1940 wurde sie von den Nazis im Rahmen der sogenannten "Aktion T4" ermordet. Die Schriftstellerin Daniela Martin hat die Lebensgeschichte ihrer Urgroßmutter Anna nachgezeichnet. Sie hat die Briefe und Tagebücher ihrer Uroma ausgewertet und so ihren Lebensweg in dem Buch: "Die Blumen haben fein geschmeckt" aufgeschrieben.

Die Geschichte von Anna steht exemplarisch für die 200 000 behinderten Menschen, die von den Nazis als "lebensunwert" bezeichnet und systematisch ermordet wurden. In domradio Bücher erzählt Daniela Martin über ihre Urgroßmutter.