27.01.2013 - 09:20

Gründerin der Ursulinen Angela Merici

Angela Merici war noch sehr jung, als sie beide Eltern und ihre Schwester verlor. Geboren wurde sie zwischen 1470 und 1475 . Ein Onkel in Salo nahm sich ihrer nach dem Tod der Eltern an. Religiösen Halt fand sie bei den Franziskanern, sie wurde Mitglied des Dritten Ordens, weil sie ein einfaches, religiöses Leben führen wollte. Dem Orden blieb sie immer sehr verbunden, obwohl sie selbst zu einer Ordensgründerin der Ursulinen werden sollte.

 

Die "Gesellschaft der hl. Ursula" wurde 1535 von Angela Merici in Oberitalien gegründet. Die hl. Angela verfasste als erste Frau eine eigene Regel für ihre Gemeinschaft. Die Frauen ihrer Gemeinschaft lebten nicht in einem Kloster, sondern einzeln "in der Welt", aber verpflichtet durch die Ordensregel. Sehr bald wurde die Bildung der Mädchen zu einer wichtigen Aufgabe für sie. Erst zu Beginn des 17. Jahrhunderts wurde die Gemeinschaft in einen Orden mit Klausur umgewandelt. Von nun an widmeten die Ordensfrauen sich ausschließlich der Mädchenbildung.

 

(Quelle: Internetseite Erzbistum Köln)