Kurzportrait von Greg Burke

Greg Burke, neuer Vatikan-Pressesprecher / ©  Cristian Gennari (KNA)

Als erster US-Journalist und als zweiter Nichtgeistlicher folgte Greg Burke 2016 auf Federico Lombardi als Leiter des vatikanischen Presseamtes. Der Vatikan hatte ihn 2012 als Medienberater ins Staatssekretariat geholt. Burke soll unter anderem dafür verantwortlich sein, dass Papst Benedikt XVI. noch in demselben Jahr unter dem Namen @Pontifex auf Twitter aktiv wurde. Seit Februar 2016 war Burke, der katholischen Gemeinschaft Opus Dei angehört, Leiter des Presseamtes. Der am 8. November 1959 in St. Louis geborene Burke arbeitete seit Ende der 80er Jahre für verschiedene Medien als Rom-Korrespondent, seit 1990 für das "Time Magazine" und zuletzt seit 2001 für den US-Nachrichtensender "Fox News". (DR, KNA 2.1.2019)