14.08.2007

Nachrichtenarchiv 15.08.2007 00:00 Duisburg: Blutbad offenbar das Werk der Mafia

Das Blutbad von Duisburg geht wohl auf das Konto der italienischen .Die Opfer, Männer im Alter zwischen 16 und 39 Jahren saßen nach Polizeiangaben in zwei Autos, als die Mörder das Feuer eröffneten und die Wagen förmlich durchsiebten. Bei den flüchtigen Killern handelt es sich nach Angaben des italienischen Innenministeriums um Mitglieder eines rivalisierenden Familienclans.