13.08.2007

Nachrichtenarchiv 14.08.2007 00:00 Kopftuchverbot in NRW bestätigt

Muslimische Lehrerinnen dürfen in Nordrhein-Westfalens Schulen weiterhin kein Kopftuch tragen. Das hat das Verwaltungsgericht Düsseldorf jetzt bestätigt. Eine zum Islam übergetretene deutsche Hauptschullehrerin scheiterte mit ihrer Forderung, ihr Kopftuch in der so genannten ,,Grace-Kelly''-Variante mit einem lockerem Knoten im Nacken tragen zu dürfen. Auch dies sei eine religiöse Bekundung, die gegen das Neutralitätsgebot in Schulen verstoße, urteilte das Verwaltungsgericht. Die Beamtin hatte sich auf das Grundrecht der Religionsfreiheit berufen.