09.08.2007

Nachrichtenarchiv 10.08.2007 00:00 Zahl der Minijobber auf 6,5 Millionen gestiegen

Die Zahl der Minijobber ist in Deutschland im zweiten Quartal auf 6,5 Millionen gestiegen. Das teilte die Bochumer Minijob-Zentrale mit. Dies sei gegenüber dem ersten Quartal ein Anstieg um rund 227 000 Personen. Die überwiegende Mehrzahl der Minijobber seien im gewerblichen Bereich tätig, nur etwa 150 000 in Privathaushalten.  Die Minijobber sind zu Dreiviertel Frauen, als Haushaltshilfen gar 93 Prozent. Das Beitragsaufkommen nahm im Vergleich zum Vorjahr auf fast 1,5 Milliarden Euro zu.