06.08.2007

Nachrichtenarchiv 07.08.2007 00:00 HRW: Regierung Sri Lankas terrorisiert Tamilen

Human Rights Watch (HRW)  wirft der Regierung Sri Lankas eine dramatische Zunahme von Menschenrechtsverletzungen vor. In den vergangenen 18 Monaten sei die Zahl illegaler Tötungen, Verschleppungen und anderer Gewalttaten stark angestiegen. Die Opfer stammten vor allem aus der tamilischen Bevölkerungsgruppe, die Täter zumeist aus der Armee und regierungsnahen Gruppierungen - so die Menschenrechtsorganisation. Seit Anfang 2006 seien allein mehr als 1.100 Menschen entführt worden oder spurlos verschwunden. Zudem seien zahlreiche kritische Journalisten ermordet worden.