06.08.2007

Nachrichtenarchiv 07.08.2007 00:00 Verbot von Scientology?

Sektenexperten und Politiker haben erneut ein Verbot von Scientology gefordert. Die Organisation lehne die parlamentarische Demokratie ab und wolle die verfassungsmäßige Ordnung abschaffen. Das sagte Hamburgs Innensenator Nagel. Die Leiterin der Hamburger Arbeitsgruppe Scientology, Caberta, rief Bundesinnenminister Schäuble (CDU) auf, ein Prüfverfahren für ein mögliches Verbot von Scientology einzuleiten. Bei Scientology würden "normal denkende Menschen zu Rädchen in einem totalitären System gemacht", so Caberta wörtlich. Sie äußerte sich bei der Vorstellung ihres jüngst veröffentlichten "Schwarzbuches Scientology". Die Organisation hatte versucht, das Erscheinen des Buches mit juristischen Mitteln zu verhindern. Scientology erklärte in Berlin, der Inhalt des Buches bestehe in vielen Teilen aus Amts- und Dienstgeheimnissen, die die Autorin als Privatperson gar nicht preisgeben und vermarkten dürfe.