05.08.2007

Nachrichtenarchiv 06.08.2007 00:00 Kardinal Tauran: Dialog nicht auf gemäßigte Muslime beschränken

Laut Kurienkardinal Jean-Louis Tauran darf sich ein Dialog der katholischen Kirche mit dem Islam nicht auf gemäßigte Muslime beschränken. Man müsse auch das Gespräch mit Gruppen suchen, die strengere Glaubensauffassungen hätten. Das sagte der designierte Präsident des Päpstlichen Rates für den interreligiösen Dialog in einem vorab veröffentlichten Zeitungs-Interview. Tauran bezweifelt hingegen, dass sich islamistische Terroristen mit Worten zur Vernunft bringen lassen. Der Kardinal sagte weiter, auch wenn es gegenwärtig keinen theologischen Dialog zwischen der katholischen Kirche und dem Islam gebe, sei ein "Dialog der Kultur, der Caritas, des Friedens" möglich.