04.08.2007

Nachrichtenarchiv 05.08.2007 00:00 Papst richtet Friedensbotschaft an Japan

Papst Benedikt XVI. hat in einer Grußbotschaft seine Verbundenheit mit dem Gebetstreffen von Religionsführern in Japan bekundet. Die "Vernunft des Friedens" werde die Irrationalität der Gewalt überwinden. Das schrieb der Papst in einem Brief an Kojun Handa, das Oberhaupt des Tendai-Buddhismus. Das religiöse Gipfeltreffenwird in diesem Jahr zum 20. Mal in Japan begangen. Den Anstoß gab Papst Johannes Paul II. mit seinem 1986 in Assisi initiierten Friedensgebet der Religionen.